Strom sparende Haushaltsgeräte

Der Großteil des Stromverbrauchs deutscher Haushalte geht auf das Konto von Haushaltsgeräten. Bereits ein 3-Personenhaushalt verbraucht fast 50  Prozent seines Stroms für Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik. Im Durchschnitt benötigen Kühlschrank, Fernseher und Co. 1.500  kWh pro Jahr. Dieser Verbrauch kann durch einfache Verhaltensänderungen, vor allem aber durch Strom sparende Geräte deutlich gesenkt werden. Dabei spielt die Energieeffizienz der Geräte eine wichtige Rolle, doch viele Verbraucher achten beim Kauf von Neugeräten nicht auf mögliche Folgekosten, die durch Strom- und Wasserverbrauch entstehen. Das böse Erwachen folgt erst auf der nächsten Stromrechnung. Das muss nicht sein, denn mit den Gerätelisten des EcoTopTen-Projekts finden Sie Geräte, die Strom und damit bares Geld sparen. 

 

Energieeffizienz rechnet sich

Haushaltsgeräte wie Kühlschrank, Kühl-Gefrierkombination sowie Gefriertruhe und Gefrierschrank laufen rund um die Uhr. Dagegen sind Herd, Spülmaschine und Waschmaschine seltener in Gebrauch. Doch egal ob im Dauereinsatz oder nicht, beim Kauf sollten energieeffiziente Geräte bevorzugt werden. Das Beispiel Kühlschrank macht es deutlich: Über die Lebensdauer gerechnet liegen die gesamten Stromkosten deutlich über dem einmaligen Anschaffungspreis des Geräts. Es rechnet sich also, etwas mehr Geld auszugeben und das teurere aber energieeffiziente Gerät zu kaufen. Durch den geringeren Energieverbrauch sinken die Stromkosten und dadurch bereits nach wenigen Jahren die Gesamtkosten.

Welche Geräte Stromfresser sind und welche den Geldbeutel schonen, verraten die Produktlisten der Verbraucherplattform www.ecotopten.de des Öko-Institut e.V. Die Listen bewerten viele gängige Modelle auf dem Markt in Sachen Energieeffizienz, prüfen ökologische Mindestkriterien und liefern Ihnen alle wichtigen Informationen zum Gerät. Diese Produkt-Listen und eine ausführliche und unabhängige Kaufberatung zu stromsparenden Haushaltsgeräten bietet die App ecoGator. Die App ist kostenlos für das iPhone und Android-Smartphones erhältlich. 

EcoTopTen in Deutschland

Seit dem Jahr 2004 bietet das Freiburger Öko-Institut die EcoTopTen-Listen an. In die Bewertung der Produkte fließen Umweltfreundlichkeit und Gesamtkosten zu gleichen Teilen ein und bei den jährlichen Gesamtkosten der Geräte werden alle Folgekosten wie Wasser- und Energiepreise berücksichtigt. Mittlerweile bietet das Öko-Institut für zehn Produktfelder Gerätelisten oder Tipps zur Auswahl des richtigen Produktes auf der Webseite www.ecotopten.de an. Die EcoTopTen-Produkte müssen nicht nur ökologische Mindestkriterien erfüllen, sondern teilweise auch Preisobergrenzen einhalten. Sofern vorhanden, wird bei der Bewertung auch auf Testurteile der Stiftung Warentest zurückgegriffen. Zusammengefasst haben EcoTopTen-Produkte eine hohe Qualität, einen bezahlbaren Preis und sind ökologisch. 

 

Ein starkes Team: ecoGator-App und EcoTopTen-Listen

Viele Verbraucher wissen oft nicht, für welches Haushaltsgerät sie sich entscheiden sollen. Kriterien wie Preis, Testurteile, Marke aber auch verstärkt das Thema Energieeffizienz beeinflussen die Kaufentscheidung. Eine unabhängige, einfache und mobile Kaufberatung ist dringend notwendig. Diese Lücke füllt die neue Smartphone-App „Ecogator“. Sie berät Konsumentinnen und Konsumenten zu Hause oder direkt im Fachmarkt bei der Entscheidung für ein energieeffizientes Haushaltsgerät. Bei der Gerätesuche auf dem Smartphone greift die App auf die aktuelle Datenbasis der EcoTopTen-Liste zurück. Die App ist für Android und IOS-Geräte erhältlich. Mehr Informationen zur App finden Sie hier.